Tagesschau

tagesschau.de
  1. Mercedes-Pilot Hamilton siegt beim Großen Preis der Steiermark konzentriert und fehlerlos. Ferrari leistet sich nach dem Aus von Vettel die nächste Peinlichkeit: Er und Leclerc flogen beide aus dem Rennen.
  2. Schlechte Umfragewerte und Kritik am Führungsstil: Der FDP-Vorsitzende Lindner gibt sich im ARD-Sommerinterview kämpferisch. Er will für eine Trendwende kämpfen - auch wenn die Werte seiner Partei derzeit keine Konjunktur hätten.
  3. Morgen läuft die Frist für den US-Teilabzug aus Afghanistan ab. So ist es im Abkommen mit den Taliban vereinbart. Doch viele Punkte der Vereinbarung bleiben offen. Die Friedenshoffnungen schwinden. Von Bernd Musch-Borowska.
  4. Vor vier Monaten erschütterte der rassistische Angriff von Hanau das Land. Nun hat die Bundesregierung den Hinterbliebenen der neun Opfer einem Medienbericht nach eine Million Euro Entschädigung gezahlt.
  5. Auf der politischen Bildfläche ist die FDP recht unscheinbar geworden. Wie will es Parteichef Lindner aus dem Tief schaffen? Dieser Frage stellt er sich im ARD-Sommerinterview und bei Frag selbst. Verfolgen Sie beides live.
  6. Feiern ohne Abstand und Maske: Das ging vielen auf Mallorca zu weit. Nach den Partys vom Wochenende ohne Rücksicht auf die Corona-Regeln haben die örtlichen Wirte jetzt reagiert. Von Oliver Neuroth.
  7. Die Grünen schlagen vor, Neueinstellungen von Medizinern an Uni-Kliniken von der Bereitschaft abhängig zu machen, Schwangerschaftsabbrüche vorzunehmen. Das erklärte Vize-Grünenchefin Lang in der "Welt".
  8. Anfang Januar wurde eine ukrainische Boeing von dem Iran abgeschossen. Jetzt haben iranische Ermittler ihren Bericht zu dem Abschuss vorgelegt: Die verantwortlichen Soldaten hätten ohne Erlaubnis geschossen.
  9. Bei den Vorwahlen der Hongkonger Opposition fällt die Beteiligung deutlich höher als gedacht aus. Ein klares Zeichen für den Mut der Bürger - und gegen das umstrittene Sicherheitsgesetz, meint die Demokratiebewegung.
  10. Seit Wochen gehen Zehntausende in Mali gegen die Regierung von Präsident Keita auf die Straße. Am Wochenende besetzten sie Straßen und öffentliche Gebäude, es gab mehrere Tote. Nun bewegt sich Keita und verspricht erste Reformen.
  11. Nach den schweren Ausschreitungen in Stuttgart hat der Polizeipräsident der Stadt offenbar angekündigt, die Abstammung der Tatverdächtigen erfassen zu wollen. Zahlreiche Politiker kritisierten die "Stammbaumrecherche".
  12. Geldsorgen, Probleme mit der Arbeit, keine Distanz: Immer wieder wurde vor mehr häuslicher Gewalt in Corona-Zeiten gewarnt. Eine Umfrage der dpa zeigt jetzt: Die Befürchtungen treffen zu - wenn auch nur in Teilen.
  13. Seit Wochen steht der Betrieb im Schlachthof von Tönnies still. Der Konzern will sich für diese Zeit zumindest die Löhne für seine Mitarbeiter erstatten lassen. Eine Forderung, die heftige Kritik nach sich zieht.
  14. Die zweite Corona-Welle sorgt erneut für Einschränkungen im Leben der Israelis. Viele stehen vor wirtschaftlichen Problemen, Tausende fordern Hilfe von der Regierung. Nach vielen Versprechen soll die nun endlich kommen. Von Tim Aßmann.
  15. Heftige Regenfälle sorgen in Teilen Chinas für schwere Überschwemmungen und Erdrutsche. Zehntausende Menschen mussten bereits ihre Häuser verlassen. Die Regierung hat nun die Hochwasserwarnstufe weiter angehoben.
  16. In der Diskussion um die auf Eis gelegte Straßenverkehrsverordnungs-Novelle hat sich Baden-Württembergs Ressortchef Hermann dagegen ausgesprochen, die höheren Bußgelder wieder zu senken. Diese Option hatte der Bundesverkehrsminister angedeutet.
  17. Polen wählt heute in einer Stichwahl den neuen Präsidenten. Noch ist unklar, wer das Rennen macht: Amtsinhaber Duda oder sein Herausforderer Trzaskowski. Der Sieger hat einiges zu tun: Die Stimmung im Land ist vergiftet. Von Jan Pallokat.
  18. Israel kämpft derzeit mit einer zweiten Corona-Welle, viele Menschen leiden unter den wirtschaftlichen Folgen. In Tel Aviv protestierten nun Tausende Menschen gegen den Schlingerkurs der Regierung Netanyahu. Von Tim Aßmann.
  19. Die Züge der Deutschen Bahn sind in der Corona-Krise so pünktlich wie lange nicht. Ungarn will Einreisen wieder strikter kontrollieren. Am Plan von Union Berlin für volle Stadien regen sich Zweifel. Alle Entwicklungen im Liveblog.
  20. Die Versorgung von notleidenden Menschen in Syrien wird immer schwieriger. Künftig können Hilfsgüter nur noch über einen Grenzübergang ins Land gelangen. Damit setzte sich vor allem Russland im UN-Sicherheitsrat durch. Von Peter Mücke.
  21. Jahrelang lagen sie auf Eis, jetzt werden die Gespräche zwischen den Konfliktpartnern Kosovo und Serbien fortgesetzt. Das Ergebnis ist auch für einen möglichen EU-Beitritt Serbiens relevant.
  22. Bei der FDP läuft es nicht rund: Inhalte und Konzepte verpuffen, die Umfragewerte sind im Keller. Und über allem hängt noch immer das Debakel der Thüringer Ministerpräsidentenwahl. Eine Analyse von Ariane Reimers.
  23. In den Neunzigerjahren grüßten die Fantastischen Vier "MfG" - noch heute ist die Liebe der Deutschen zu Abkürzungen ungebrochen. Auch im Berliner Politikbetrieb läuft ohne Kürzel nichts. Kilian Pfeffer klärt auf.
  24. Normalerweise freuen sich Musiker, wenn ihre Songs auf großen Veranstaltungen gespielt werden. Geschieht dies bei Wahlkampfkundgebungen von US-Präsident Trump, sieht dies jedoch oft anders aus. Von Claudia Sarre.
  25. In Bulgarien haben erneut Tausende Menschen gegen Regierung und den Chefankläger protestiert, denen sie Verstrickung in korrupte Strukturen vorwerfen. Inzwischen verlangt auch Präsident Radew deren Rücktritt.
  26. Nach langem Ringen hat sich der UN-Sicherheitsrat auf eine eingeschränkte Fortsetzung der humanitären Hilfe für Syrien geeinigt. Für zwölf Monate können Hilfslieferungen einen einzigen Grenzübergang passieren.
  27. Für US-Bürger herrsche ein "erhöhtes Risiko" für willkürliche Festnahmen, teilt das Außenministerium in Washington mit. Peking hatte zuvor ähnliche Warnungen aus Kanada und Australien an ihre Bürger zurückgewiesen.
  28. Für bosniakische Politiker und Angehörige der Opfer ist das Trauma von Srebrenica noch lange nicht abgeschlossen. Beim Gedenken an den Völkermord fordern sie von der Täterseite ein Ende des Leugnens. Von Andrea Beer.
  29. Vor der Stichwahl in Polen heute hat das Duda-Lager auf antideutsche Stimmungsmache gesetzt. Herausforderer Trzaskowski setzte sich hingegen als Brückenbauer in Szene. Sachlich ging es bei keinem zu. Von Jan Pallokat.
  30. US-Präsident Trumps einstiger Berater Stone belog den Kongress, behinderte die Justiz - und entgeht nun einer 40-monatigen Haftstrafe. Selbst aus den Reihen der Republikaner wird Empörung laut. Von Katrin Brand.
  31. Hunderte deutsche Touristen sollen laut Medienberichten in der Nacht zu Samstag auf Mallorca gefeiert haben - ohne sich an geltende Corona-Regeln zu halten. Dabei wurden erst am Freitag schärfere Maßnahmen beschlossen. Von Oliver Neuroth.
  32. Bei einem Flugunglück im Münsterland sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Zwei Segelflieger waren offenbar über einem Waldgebiet in der Nähe eines Flugfelds kollidiert. Retter fanden die Wracks nicht weit voneinander entfernt.
  33. Weltmeister Hamilton hat sich im Regen von Spielberg souverän die Pole Position für das zweite Formel-1-Rennen des Jahres gesichert. Für Ferrari-Pilot Vettel reichte es nur zu Rang zehn.
  34. Nach der Ermordung des Sängers Hachalu waren in Äthiopien mehr als 200 Menschen bei Unruhen ums Leben gekommen. Nun gestanden zwei Männer, ihn ermordet zu haben. Ein weiterer Verdächtiger ist auf der Flucht.
  35. Bundespräsident Steinmeier hat zum Gedenken an den Srebrenica-Völkermord vor 25 Jahren eine weitere Aufarbeitung angemahnt. Es gehe aber auch darum, neue Brücken zu bauen. Von Angela Ulrich.
  36. Nach der Festnahme des Gouverneurs von Chabarowsk, der in Auftragsmorde verwickelt sein soll, haben Zehntausende für seine Freilassung demonstriert. Dieser bestreitet jede Schuld.
  37. Den meisten im Bundestag vertretenen Parteien sind im ersten Halbjahr die Einnahmen aus Großspenden weggebrochen. Eine Ausnahme stellt die CDU dar. Sie bekam schon jetzt mehr als im ganzen Jahr 2019.
  38. Das Vorhaben ist hoch umstritten - viele Anwälte fürchten, das so noch mehr kritische Stimmen zum Schweigen gebracht werden. Doch jetzt hat das türkische Parlament dem Gesetz zur Gründung neuer Anwaltskammern zugestimmt.
  39. Nach dem Willen der US-Regierung sollen viele ausländische Studierende im Herbst die USA verlassen. In einem Brief bitten deutsche Studenten nun die Bundesregierung, den Plänen "entschieden entgegenzutreten".
  40. Er spielte 773 Mal für Leeds United, holte mit Englands Nationalmannschaft 1966 die Weltmeisterschaft: Jetzt ist die Fußball-Legende Jack Charlton nach langer Krankheit verstorben.

Anzeige:



Wer ist online

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

001165133
Heute
Gestern
1279
2353

 
 
 

Cookies helfen uns bei der optimalen Bereitstellung unserer Dienste für Sie als Nutzer. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.